Mittwoch, 16. November 2016

CHOBE-CHIC

...und im Inneren auch geupcycled.
Ich hab's schon wieder getan und eine Tasche genäht! Und ich finde, ein sehr gelungenes Taschenprojekt, sie ist toll geworden.
Schon lange war das e-Book für die Chobe-Bag von EllePuls ausgedruckt. Vom Probenähen war noch ein Stück Taschenstoff übrig, genug um diese nicht große, aber trotzdem geräumige Tasche zu nähen.

Das bebilderte e-Book ist toll erklärt.
Vor allem das Nähen des Henkels (hier ist ein bischen Handarbeit gefragt), ist perfekt erklärt und läßt sich einfach nacharbeiten. Verwendet hab ich Kunstleder mit einem Anteil Echtleder, ein schönes, weiches Material. Da die Unterseite des Kunstleders hell ist und unschön aus der Naht herausgeschaut hat, hab ich einfach noch einmal rückwärts über die Henkel genäht.
Neben grauem Taschenstoff hab ich für das Futter festen Baumwollstoff, ähnlich Canvas, verwendet.
Zwei Innentaschen sind dann doch Teile einer alten Jeans. Eine Gesäß- und eine Kleingeldtasche z.B. für Stift und Handy. Einen Schlüsselfinder hab' ich noch in die Seitennaht des Futters genäht.
Der Taschenboden besteht aus vier Teilen (dann gibts schöne Steppnähte), wieder aus Kunstleder.
 Und alles macht man ja irgendwann zum ersten Mal...
 ...zu ersten Mal hab ich Nieten verwendet!
In anderen Farbkombinationen davon demnächst mehr, die Töchterkinder haben Weihnachtswünsche angemeldet ;-) .

Und damit endlich mal wieder rüber zu RUMS !!

Schnitt: CHOBE von EllePuls
Stoff: Taschenstoff London von swafing
           Baumwolle: MaiLu
Kunstleder: Myo Stoffe (...war ein Reststück, gibt's wohl nicht mehr)

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Lexa und Lexa big Probenähen für Hansedelli

Hallo ihr Lieben,

an einem besonderen Tag! Unser erster gemeinsamer Post und ...

... endlich dürfen wir das Geheimnis lüften und euch unsere wunderschönen Taschen Lexa und Lexa big präsentieren!

Wir beide hatten in den letzten 3 Wochen die Ehre für Lisa von Hansedelli ihre neuen "Erfindungen", sprich ihre neuen Taschenkreationen, Probe zu nähen (unser erstes Probenähen!). Auf diesem Weg noch einmal vielen Dank dafür.

Genäht haben wir den Shopper Lexa und ihre große Schwester Lexa big, zu verwenden als Weekender, Wickeltasche...
Enstanden sind bei uns und bei allen anderen Probenäherinnen (übrigens ein tolles Team und mit Unterstützung einer männlichen Nähbiene !!) ganz unterschiedliche Exemplare, je nach verwendetem Material, mal chic, mal sportlich oder sehr schlicht und dadurch ganz besonders. Viele Beispiele seht ihr hier.

Lisa ist mit diesen Taschen wieder ein ganz tolles eBook gelungen, wer die anderen Taschen und Geldbeutel von ihr vielleicht kennt, weiß wovon wir schreiben.
Hat man ein wenig Erfahrung im Taschen nähen, führt eine detailierte Anleitung (die wirklich klappt, wenn man sich an sie hält, von Experimenten raten wir ab, da jedes Schnittteil wirklich bis auf den mm ausgetüftelet ist!) mit über 300 Bildern auf über 70 Seiten zum Ziel. Für uns absolut faszinierend wie ein kreativer Kopf soetwas entwickeln kann.

Beide Taschen unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Größe, ein paar wenige Details hat die Große, die die Kleine nicht hat.

Am Anfang steht ...

...nicht das Zuschneiden, sondern die Überlegung, welche Teile der Außentasche, sollen aus welchem Material, theoretisch bis zu 3 verschiedene, genäht werden und wie soll ihr Innenleben aussehen.



Als feststand wir dürfen diese Taschen Probenähen, hatten wir zunächst Abbildungen der Beispieltaschen von Lisa und eine vorläufige Materialliste vorliegen. Jetzt haben wir nach Stoffen geschaut, eingekauft, hin und her überlegt, was eine Weile gedauert hat, weil wir uns nur schwer entscheiden konnten (kennt der eine oder andere, oder?).
Wir haben uns außen für unterschiedlichen Kork, verschiedene Canvasstoffe, Taschenstoffe und Kunstleder entschieden. Alle Metallteile sind in Altmessing-Optik. Die Futterstoffe sind aus normalen Baumwollstoffen, z.T. auch Resten aus Canvas. Für dieTaschengurte haben wir  Baumwollgurtbänder gewählt.

Danach...

... ran an den Stoff...

...nein, erstmal das eBook lesen. Und das auch nicht nur mal so überfliegen, genau lesen ist von Vorteil. Viele Teile müssen mit unterschiedlichen Einlagen und Vliesen verstärkt werden, je nach Wahl der Stoffe fällt dann die Entscheidung, nähen mit seitlichem Reißverschlussfach oder nicht, seitliches Außenfach mit Klappe und Druckknopf ... Ihr seht es braucht ein paar Gedanken, bevor man loslegen kann. Aber, es ist alles perfekt erklärt!!

Und dann kann`s an`s Zuschneiden gehen...



...wie ihr seht eine Menge Einzelteile, die alle perfekt aneinander passen werden. Dann wird alles mit Vliese und Decovil bebügelt und ihr könnt loslegen und eure Tasche nähen. Schön Schritt für Schritt, dann klappt`s.
...schöne Absteppnähte und Übergänge werten das Ganze auf!
Ein schönes Innenleben haben die Taschen, z.T. wattiert und je nach Fantasie oder vorgegebenem Muster des Futterstoffs, wird dies abgesteppt, damit nichts verrutscht.

Details wie ein gepolsterter Tragegriff für die Lexa big, eine Seitentasche innen, eine Seitentasche außen, mit oder ohne Klappe, das ordentliche Nähen eines Reißverschlußendes, oder das Anbringen eines zusätzlichen Tragegurtes, alles das wird perfekt in "Bild und Wort" von Lisa erklärt.

Vielleicht habt ihr jetzt Lust bekommen, diese tollen Taschen für euch zu nähen. Ein wenig Übung im Nähen von Taschen und ein bischen Durchhaltevermögen müßt ihr mitbringen, aber dann werdet ihr mit tollen Ergebnissen belohnt!!

Lisa, Gratulation zu deinem neuen eBook, vielen Dank für den Schnitt, den guten Austausch mit dir und der Nähgruppe und manches was wir auf diesem Weg "nähtechnisch" lernen konnten!!

Habt ein schönes, langes, sonniges Brückentag-Wochenende!

Bettina & Katja


...übrigens, ihr habt die Möglichkeit, eins von 5 eBooks vom Schnitt Lexa/Lexa big zu gewinnen!
Schaut bis zum 30.10. / 20.00 Uhr auf Lisas facebook-Seite vorbei!


Schnitt: Lexa / Lexa big von Hansedelli
Stoffe/ Kunstleder: Myo Stoffe, Käthe Meier, Mai Lu, Grimpy
verlinkt bei: RUMS, TT

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Lüttes Tuch - kuschelig warm in den Herbst

Nachdem der Herbst inzwischen doch sehr herbstlich geworden ist, der Spätsommer hat sich verabschiedet und draußen ist es kühl geworden, hab ich einen Punkt auf meiner "To sew Liste" abgehakt. Abhaken klingt so nach erledigen müssen, auf meiner Liste stehen eher Wünsche von Dingen, die ich mir gerne nähen oder werkeln würde. Je häufiger ich auf vielen Blogs vorbeischaue, umso umfangreicher wird meine Liste. Den Überblick zu behalten ist dabei gar nicht so einfach, man fängt leicht an sich zu verzetteln. Oder wie geht es euch dabei?
Ich brauchte noch ein passendes warmes Tuch oder Schal zu meiner neuen jErika in blau.


Das Lütte Tuch zu nähen, ist etwas für einen Abend. Ruckzuck fertig genäht erhältst du ein tolles, je nach Material, kuscheliges Tuch. Die Anleitung dazu findest du hier.
Die Stoffe stammen aus meinem Resteregal und haben so eine tolle Verwendung gefunden!
Übrigens auch ein schönes Weihnachtsgeschenk!
Und damit noch schnell rüber zu RUMS!
Habt eine schöne Woche!
Bettina

Anleitung /Tutorial: von Ahoi
verlinkt bei RUMS


Montag, 26. September 2016

Finale, Finale...

Jacken-Sew-Along Finale

... mit ein wenig Verspätung hab's auch ich geschafft und kann euch ein paar Tragebilder zeigen (viele Bilder!).
Spaß hat's gemacht, vor allem auch die anderen, mittlerweile fertig gewordenen Projekte zu bewundern.
Ich bin stolz auf meine neue Jacke (JErika), genäht aus dunkelblauem Steppstoff von lillestoff. Mit jedem neuen Teil lerne ich etwas dazu (und damit ich beim nächtsen Mal nicht überlegen muss wie ich dies und das beim letzten Mal gemacht habe, hab ich mir ein kleines Büchlein angelegt, in welchem ich mir so meine Notizen mache...man ist ja nicht mehr die Jüngste ;-) ).
Bei der nächsten Jacke darf ich nicht wieder den Aufhänger vergessen und vielleicht werde ich sie komplett füttern.

Viele schöne Jacken sind's geworden und das sicher nicht nur von Lange- und Vielnäher/innen! Jeder darf sich trauen, auch wenn man sich's nicht zutraut, wär doch schade. Vielleicht beim nächsten Mal!

Elke hat nach einem Motto für einen weiteren SewAlong gefragt: Was ich noch nie genäht habe, ist eine Hose, wobei ich Jeans, bzw. 5-Pocket als Hosenform am liebsten trage. Bin auch noch nicht wirklich auf einen Schnitt gestoßen. Hätte jemand eine Vorschlag, eine Idee!?

Mein Fazit der letzten 3 Wochen: Bin gerne wieder mit dabei und vielen Dank an Elke!

Habt einen schönen Start in einen sonnigen Herbst!
Bettina


Schnitt: jERIKA von Prülla
Steppstoff: Lillestoff
Blumenstoff Baumwolle: stoffe.de
blauer Jersey: Stoffregal

verlinkt bei: ellepuls Jacken-Sew-Along, RUMS, lilleLiebLinks